Anstehende Termine
Gemeinschaftslehrgang(incl. Danlehrgang)
22.09.2018
Sporthalle der vier Täler Schule Auf der Lied 58840 Plettenberg
Ausschreibung
Landesmeisterschaft 2018
07.10.2018 08:00 Uhr
Dreifachturnhalle Heeper Fichten Radrennbahnweg 50 33609 Bielefeld
Ausschreibung
Registrierungen: 1
Zur Danprüfung des NWHV e.V. sind in diesem Winter neun Prüflinge angetreten. Oliver Brock, Paul Mould, Mile Stoilov und Lars Westermann ließen sich zum 1. Dan; Holger Becker, Carsten Finkeldey und Sven Sievers zum 2. Dan; Jürgen Rath zum 4. Dan und Franz-Josef Wolf zum 5. Dan Prüfen.

Hoch hinauf ging es für die Jugendlichen des NWHV am Samstag den 14. November. Es galt die künstlichen Kletterwände im Dortmunder Kletter-Max zu erklimmen.

Die diesjährigen Hap-Ki-Do Landesmeisterschaften fanden in drei Disziplinen statt. Die Teilnehmer konnten sich im Freikampf, Bruchtest und der Technik messen.

Dieser Lehrgang stand ganz im Zeichen der bevorstehenden Danprüfung. Die Prüfer der Danprüfung waren Traditionsgemäß als Referenten geladen. So kann man sich mit ihnen Abstimmen, von ihnen lernen und sie kennenlernen. Der erste Tag wurde von Dirk Schlüter geleitet, den zweiten Tag referierte Guido Böse.

Die Hap-Ki-Do Abteilungen aus Clarholz, Dortmund, Beckum und Kamen nahmen von 18.9. bis 20.9.1998 mit insgesamt 25 Schülern und ihren Trainern am einem Jugendlehrgang auf der Wewelsburg, bei Paderborn, teil.

Am 29. und 30. 8. 98. fand in Gütersloh der Kampflehrgang statt. Er stand ganz im Zeichen der bevorstehenden Landesmeisterschaft. André Schneider zeigte nach einer kurzen Aufwärmphase, Tritt- und Schlagkombinationen für den Freikampf. Diese wurden ausgiebig eingeübt. Anschließend durften die Teilnehmer sich im Freikampf versuchen.

Am 21. Juni 1998 fand in Kamen die diesjährige Sommerdanprüfung des Nordrhein-Westfälischen Hap-Ki-Do Ver-bandes statt. Die Prüfungskommission bildeten Karl-Heinz Kickuth (7, Dan), Franz-Josef Wolf (4.Dan) und Guido Böse (4. Dan).

Wir (die Jugendleitung) entschlossen uns einen Lehrgang mit dem Thema freie Abwehr anzubieten. Da das Thema sehr umfangreich und auch recht schwierig ist, entschieden wir uns für einen Zweitageslehrgang. Die beiden Tage wurden durch eine Hallenübernachtung mit gemeinsamen Essen und Spielen verbunden. Wir entschieden uns den Lehrgang in Clarholz durchzuführen, denn dort gibt es neben der Turnhalle ein Hallenbad und gute Aufenthaltsräume.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok