Anstehende Termine
Das erste Quartal des Jahres stand traditionsgemäß im Zeichen des Leichtkontaktkampfes. Bei den beiden Vorbereitungslehrgängen in Beckum und Oelde konnten sich die Jugendlichen schon einmal auf die bevorstehenden Jugendlandesmeisterschaften einstimmen. Neben Taktik und Technik wurde hier wieder einmal besonderer Wert auf die Umsetzung des Leichtkontaktkampfes am Gegner gelegt. Das diese Lehrgänge Früchte tragen bestätigte sich dann auch auf den Landesmeisterschaften am 16. März in Herzebrock.

Vier Hapkido-in freuen sich über eine neue Dan-Graduierung

Am letzten Wochenende im September wurde von der Jugendleitung des NWHV wieder einmal der Klassiker unter den Lehrgängen durchgeführt. Fünfzig Plätze für Jugendliche und deren Betreuer waren auf der Jugendherberge Wewelsburg rechtzeitig reserviert worden. An drei Tagen hatten die Jugendlichen die Gelegenheit Fußtechniken, Gürteltechniken und das wissen über die drei Theorien des Hap-Ki-Do zu vertiefen.

Zum zweiten mal wurden in diesem Jahr die Deutschen Meisterschaften im Hap-Ki-Do ausgetragen. Über einhundertzwanzig Wettkämpfer versammelten sich in der Dreifachturnhalle in Bönen um sich in achtunddreißig verschiedenen Kategorien zu messen.

Zu einer Veranstaltung der ganz anderen Art hat in diesem Frühjahr die Jugendleitung eingeladen. Dieses mal stand kein Hap-Ki-Do auf dem Programm sondern viel mehr eine Mischung aus Nachtwanderung und Orientierungslauf - Dropping genant. Vier Mannschaften aus den Umliegenden Hap-Ki-Do Vereinen fanden sich am 20. April in Clarholz ein, bereit sich den Hindernissen die die Jugendleitung in etlichen Tagen der Vorbereitung erdacht und ausgetüftelt hatte, zu stellen.

Am Wochenende fand der erste Testlauf für das Dropping der NWHJ am 13. April statt. Vier ausgewählte, belastbare und vor allen dingen leidensfähige Schüler und eine Schülerin des Clarholzer und Beckumer Hap-Ki-Do Vereins machten sich kurz nach Einbruch der Dämmerung auf den Weg über die KXXXX des TXXXXXXXXXX_XXXXXX.

Mit nahezu fünfzig Teilnehmern konnte die Nordrhein-Westfälische Hap-Ki-Do Jugend die größten Jugendlandesmeisterschaften "Kampf" in den letzten Jahren abhalten. Es zeigte sich, das diese Veranstaltung eine immer bedeutendere Größe bei der Wettkampfplanung in vielen Vereinen ist.

Traditionsgemäß fanden sich in Kamen alle kampfbereiten Jugendlichen des NWHV ein um am Vorbereitungslehrgang für die Landesmeisterschaften teilzunehmen. Referent war in diesem Jahr Leonid Rivilis vom Teutonia Dortmund Lanstrop.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok